Sonstiges

 

Weihnachtssingen am Dorfplatz, Heilig Abend 2014

Am 24.12.14 hat uns der Musikverein von Ilsfeld wieder weihnachtlich eingestimmt.
Der Dorfplatz in Wüstenhausen war gut gefüllt! Viele Dorfbewohner nutzten das Angebot,
Weihnachtslieder zu singen und anschließend bei Gebäck und Glühwein oder Punsch ein
“Schwätzle” zu halten.
Wir danken dem MV-Ilsfeld e.V. für seinen Einsatz und unseren Organisatoren!




 

Einweihung

Am 21.09.2014 haben wir unsere Dorfplatzkirche eingeweiht!
Nach arbeitsintensiven Tagen der Vorbereitung, startete das Fest
um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, im gut gefüllten Zelt. Herr Walter Conrad predigte
über Psalm 31, 15+16, Meine Zeit, steht in deinen Händen.
Begleitet von Bläsern der EmK-Abstatt Happenbach, war es ein
abwechslungsreicher Gottesdienst!
Der Erlös des Opfers geht an den Kindergarten Dorastift in Ilsfeld.

Es folgten Grußworte der Stangenreiter, Herrn Kohout und der Gemeinde Ilsfeld.
Ein wichtiger Programmpunkt war die Ehrung unserer Spender.
Dazu wurden durch den Vorstand die Namen der Spender verlesen und ein
Wein-präsent überreicht.

Nach so viel Informationen und Worten, wurde das reichhaltige Angebot von Speisen
und Getränken, Kaffee & Kuchen gerne angenommen!
Um die Mittagszeit musste wegen Platzmangel im Zelt, auf dem Dorfplatz
aufgestuhlt werden. Um diese Zeit erstrahlte sogar die Sonne und bewies, daß
sie immer noch Kraft hat.

Viele Gäste nutzten die Möglichkeit, den Einzug & Bau der Kirche in Film und Bildern
im Kirchle anzuschauen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, die trotz des sehr abwechslungsreichen
Wetters, zu uns gefunden haben!

Impressionen

 


Holzmarkt 2014

(24.08.2014)
Nach wochenlanger Arbeit, an einer fahrenden Kirchennachbildung, durften die Stangenreiter heute endlich mit ihrer Kirche los ziehen.
Zuvor mussten sich die Darsteller noch einer professionellen Verwandlung unterziehen!
Feiner Zwirn und Perücken für die Edelleute, zeitgerechte Kleider für die Bauern.

Von kleinen Bauern und

Edelleuten

“Die Liebfrauenkirche in Wüstenhausen ist im 17.Jahrhundert niedergebrannt.
Sie wurde nicht mehr instandgesetzt, sondern versteigert. Den Zuschlag erhielten
die Brüder Zacharias und Johannes Michelfelder für 61 Gulden. Den Verkauf leitete
Klosterhofmeister Hölderlin, der Vater des Dichters Friedrich Hölderlin, aus Lauffen.
Weil die Auensteiner sich beschwerten, mussten ihnen die Brüder Michelfelder Steine aus dem Gemäuer käuflich überlassen.”

Der schön geschmückte Festwagen startete am Zuckerrübenplatz in Ilsfeld.

Und so begab es sich, daß die Liebfrauenkirche auf der Fahrt durch Ilsfeld, unter Klosterhofmeister Hölderlin und seinen zwei Beisitzern versteigert wurde. Es war eine lange Prozedur bis die Brüder Michelfelder die Reste der Kirche erworben haben, denn die anderen Bauern machten es den Brüdern nicht leicht!

Impressionen

 


 

Kinderferienprogramm 2014

(05.08.2014)
In diesem Jahr hat erstmals der Verein Wüstenhausener Stangenreiter e.V. am Kinderferienprogramm der Gemeinde Ilsfeld mitgewirkt.
Angeboten wurde “Eulen nähen“:

Aus Stoff und Füllwatte wurden unter Zuhilfenahme von Scheren, Nähmaschinen und handwerklichem Geschick, wunderschöne Eulen hergestellt! Aus den vielen Bewerbern haben sich 9 Kinder qualifizieren können :)

Und wer denkt, daß Eulen nähen nur was für Mädchen ist, der irrt! 2 Jungs haben die Herausforderung angenommen und bewiesen, daß sie es in dieser Disziplin mit den Mädl’s aufnehmen können!

Die Kinder waren konzentriert und mit Spass bei der Arbeit. Das Helferteam war begeistert! Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Neun wunderschöne, individuell gestaltete Eulen!

Veranstaltungsort war das Feuerwehrmagazin in Wüstenhausen. Gestärkt haben sich die Kinder mit Kuchen, Keksen und Getränken.

Wir danken den Helferinnen, die ein tolles Bastelprogramm auf die Beine gestellt haben!

Impressionen:

 

 

 

Die zweite Runde

(14.08.2014)
Die Nachfrage auf einen “Eulen-Nähkurs” war so groß, daß unser Näh-Orga-Team beschlossen
hat, einen zweiten Termin anzubieten.

Die teilnehmenden Kinder waren nach einem telefonischen Rundruf schnell ausgewählt.
Und so startete, an diesem kühlen Donnerstag Morgen, wieder eine stattliche Truppe
bestehend aus 2 Jungs und 7 Mädchen nebst 4 Helferinnen.

Mit Spass und Fingerspitzengefühl tasteten sich die Kinder heran, und fertigten ihre ganz
individuellen Eulen an.

Die Frage einer Mutter, ob der Zögling jetzt bügeln & nähen könnte, wollen wir hier nicht beantworten! ;)
Jedenfalls hat es auch beim zweiten mal wieder viel Freude bereitet, mit den Kindern zu arbeiten!

Impressionen 2. Staffel